Home / Raumentfeuchtungsgerät

Raumentfeuchtungsgerät

RaumentfeuchtungsgeraetWas ist ein Raumentfeuchtungsgerät? Wenn Sie sich diese Frage stellen, dann sind Sie hier genau richtig. Es gibt drei verschiedene Arten von Luftentfeuchtern. Die Kondensationsentfeuchter, die Absorptionsentfeuchter und die Adsorptionsentfeuchter. Wir werden hier auf jede einzelne Bauart eingehen, erklären wie sie funktionieren und die jeweiligen Besonderheiten erläutern. Sie werden dann auch noch eine Empfehlung von unserer Seite herhalten, welches Raumentfeuchtungsgerät Sie einsetzten sollten.

Wo kann ich ein Raumentfeuchtungsgerät einsetzten? Auch diese Frage ist einfach zu beantworten. Eigentlich können Sie jedes Raumentfeuchtungsgerät in jedem Innenraum einsetzten. Sie sollten jedoch auf ein paar Besonderheiten achten. Auch wenn jeder Entfeuchter überall eingesetzt werden kann, macht das nicht immer Sinn. Einen besonders leistungsfähigen und auch besonders lauten Bauentfeuchter in einem kleinen Schlafzimmer einzusetzen macht aus zwei Gründen nur wenig Sinn. Erstens ist ein Bauentfeuchter viel zu leistungsfähig für ein kleines Schlafzimmer und zweitens ist er auch viel zu Laut. An eine erholsame Nacht wäre dann nicht mehr zu denken. Dann kommt auch noch dazu, dass ein Bauentfeuchter ein großes Gerät ist und vermutlich nicht einmal vernünftig Platz in einem kleinen Schlafzimmer hat.

Deswegen sollte je nach geforderter Anwendung auf die erforderlichen Eigenschaften geachtet werden. Welche Eigenschaften das sind, und wie sie von Ihnen gewertet werden sollten erfahren Sie hier in diesem Artikel. Wir haben in unserem Test bereits viel Erfahrung mit Raumentfeuchtungsgeräte gesammelt und haben aus den Erfahrungen heraus diesen Artikel geschrieben. Wenn Sie sich also an die hier zusammengefassten Informationen halten und unsere Empfehlungen berücksichtigen, steht einem erfolgreichen und frustfreien Raumentfeuchtungsgeräte kauf nichts mehr im Weg.

Raumentfeuchtungsgerät – Wie funktioniert es?

Wenn die Luftfeuchtigkeit in einem Raum zu hoch ansteigt, besteht die akute Gefahr, dass sich an kalten Stellen im Raum Schimmel bildet. Um das zu verhindern sollte die Feuchtigkeit in der Raumluft reduziert werden. Das lässt sich durch Raumentfeuchtungsgeräte erreichen. Es gibt mehrere verschiedene Funktionsweisen. Die erste ist das Kondensationsprinzip. Dabei wird im Gerät eine Platte abgekühlt, an der das Wasser aus der Luft kondensieren kann. Diese Art von Raumentfeuchtungsgerät wird Kondensationsentfeuchter genannt. Um die Platte zu kühlen wird ein Kompressor verwendet, der nach dem Kühlschrankprinzip arbeitet, und ein Ventilator verwendet. Um beides Anzutreiben ist Strom erforderlich. Deshalb benötigen diese Art von Raumentfeuchtungsgeräte Strom. Die zweite Art von Entfeuchtern sind die Absorptionsentfeuchter. Sie bestehen aus einem Feststoff oder einer Flüssigkeit die die Feuchtigkeit aus der Luft aufnehmen und speichern kann. Für diesen Prozess wird kein Strom benötigt, aber dafür arbeiten sie auch deutlich langsamer als Kondensationsentfeuchter. Preislich sind sie auch wesentlich günstiger als Kondensationsentfeuchter. Die dritte und letzte Art von Raumentfeuchtungsgeräte sind die Adsorptionsentfeuchter. Sie nehmen die Feuchtigkeit an Ihrer Oberfläche auf und sie können die Feuchtigkeit auch sehr leicht wieder abgeben. Deswegen werden diese Geräte hauptsächlich in einem industriellen Raumentfeuchtungsgerät eingesetzt. Sie bieten zwar die höchste Entfeuchtungsleistung, allerdings kosten sie in der Anschaffung über mehrere zehntausend Euro, und sind damit nicht für den Privatgebrauch geeignet.

Jetzt zu den Luftentfeuchter Bestseller gelangen!

Wenn Sie auf der Suche nach einem Raumentfeuchtungsgerät für Ihre Wohnung oder Ihr Haus sind, sollten Sie sich für einen Kondensationsentfeuchter entscheiden. Sie sind effektiv und arbeiten ohne etwas nachkaufen und nachfüllen zu müssen. Zwar sind sie nicht die günstigsten, aber dafür können Sie ein Gerät finden, dass perfekt für Ihre persönlichen Anforderungen passt.

Raumentfeuchtungsgerät – Was gibt es zu beachten?

Es gibt fünf wichtige Kriterien, auf die Sie bei einem Raumentfeuchtungsgerät achten sollten. Zwei Leistungsbezogene: die maximale Raumgröße und die Entfeuchtungsleistung. Eine Ausstattungsbezogene: den Wassertank und ob ein Schlauchanschluss vorhanden ist. Und zwei anwendungsbezogene: des Stromverbrauch und die entstehende Lärmbelastung. Hier noch einmal in einer kurzen Liste zusammengefasst:

  • Maximale Raumgröße
  • Entfeuchtungsleistung
  • Wassertank
  • Stromverbrauch
  • Geräuschbelastung

Der erste Punkt ist die maximale Raumgröße. Diese gibt an wie groß der zu entfeuchtende Raum maximal sein sollte, um ein gutes Ergebnis zu erhalten. Es zählt deswegen zu den Leistungsmerkmalen weil die maximale Raumgröße von der Leistungsfähigkeit des in dem Raumentfeuchtungsgerät verbauten Ventilators abhängt. Somit gibt es eigentlich das Umwälzvolumen an, dass das Raumentfeuchtungsgerät umwälzen und somit entfeuchten kann. Wenn Sie knapp über der maximalen Raumgröße des Entfeuchters Ihrer Begierde liegen, sollten Sie ein Gerät suchen, das mehr leistet als von Ihnen verlangt. Dann sind Sie auf der sicheren Seite und laufen nicht Gefahr, dann doch ein zu schwaches Gerät gekauft zu haben.

Die Entfeuchtungsleistung ist der nächste Punkt auf der Liste. Sie gibt an wie viel Wasser das Raumentfeuchtungsgerät innerhalb eines Tages aus der Raumluft entfernen kann. Dieser angegeben Wert wurde allerdings bei idealen Bedingungen festgestellt. Das heißt der Wert wurde bei 35 °C und >90 % Luftfeuchtigkeit bestimmt. Im realen Einsatz liegen die Temperatur und die Luftfeuchtigkeit definitiv unter den idealen Bedingungen. Also wird das Raumentfeuchtungsgerät auch etwas weniger leisten. Dennoch können die einzelnen Geräte damit gut untereinander verglichen werden.

Der nächste Punkt ist der Wassertank, oder vielmehr das Wassertankvolumen. Denn umso größer das Volumen des Wassertanks ist, desto länger kann das Raumentfeuchtungsgerät arbeiten, ohne dass der Wassertank entleert werden muss. Bei einer sehr hohen Anfangsfeuchtigkeit kann es vorkommen, dass der Wassertank mehrmals Täglich entleert werden muss. Vor allem im Dauerbetrieb kann das ständige Entleeren des Wassertanks zu einer lästigen Aufgabe werden. Einige Hersteller haben deswegen ihre Geräte mit einem Schlauchanschluss ausgestattet. Über diesen Schlauchanschluss können die Raumentfeuchtungsgeräte das kondensierte Wasser direkt ableiten und so komplett unbeaufsichtigt arbeiten. So kann ohne weiteres Zutun die Raumluftfeuchtigkeit auf einem angenehmen niedrigen Niveau gehalten werden.

Jetzt zu den Luftentfeuchter Bestseller gelangen!

Da die Kondensationsentfeuchter mit Strom arbeiten, sollte auch immer ein Auge auf den Stromverbrauch geworfen werden. Denn eine Spezialform der Raumentfeuchtungsgeräte sind die Bauentfeuchter. Sie haben eine ausgezeichnete Entfeuchtungsleistung, brauchen aber auch leicht das Doppelte an Strom als die herkömmlichen Mitbewerber. Gerade im Dauerbetrieb kann dann der Stromverbrauch einen echten Unterschied ausmachen.

Wie bereits erwähnt arbeiten die Kondensationsentfeuchter mit einem Kompressor und einem Ventilator. Diese beiden Bauteile bestimmen auch maßgeblich die Betriebslautstärke des Raumentfeuchtungsgerät. Je nach Anwendungsort ist die Lautsträke enorm wichtig. In einem Keller stört niemand das beständige Brummen des Raumentfeuchtungsgerät, aber in einem Schlafzimmer kann ein zu lautes Gerät den wichtigen Schlaf komplett verhindern. Deswegen bieten manche Hersteller besonders leise Geräte an, die extra für den Einsatz in einem Schlafzimmer entwickelt wurden.

Raumentfeuchtungsgerät – Bauentfeuchter oder normaler Entfeuchter?

Wenn die Raumentfeuchtungsgeräte in einem normalen Haushalt eingesetzt werden sollen, zählt keine Funktion speziell, sondern dass alle Eigenschaften in einem gewissen Bereich liegen. Also sollte Das Raumentfeuchtungsgerät eine gute maximale Raumgröße und eine gute Entfeuchtungsleistung bieten. Der Wassertank sollte nicht zu klein sein. Und Stromverbrauch sowie Lärmentwicklung sollten möglichst niedrig gehalten werden. Allerdings gibt es auch Spezialanwendungen für Raumentfeuchtungsgeräte wie z.B. Bauentfeuchter. Bei den Bauentfeuchtern wir besonders auf Entfeuchtungsleistung und maximale Raumgröße Wert gelegt. Die restlichen Eigenschaften werden nur nebensächlich behandelt. Also ist ein Bauentfeuchter ein besonders leistungsfähiges Raumentfeuchtungsgerät das über den Schlauchanschuss betrieben werden sollte. Es verbraucht auch deutlich mehr Strom als normale Raumentfeuchtungsgeräte und ist zudem noch viel lauter.

Raumentfeuchtungsgerät – Unterschied zu stromlosen Entfeuchtern?

Stromlose Entfeuchter arbeiten, wie der Name schon sagt, ohne Strom. Also ist ihr erster Vorteil, dass sie keinen Strom verbrauchen. Sie benutzen ein Trocknungsmittel, dass der Luft nach und nach die Feuchtigkeit entzieht. Dabei gilt, je feuchter die Raumluft ist, desto mehr Feuchtigkeit entziehen de stromlosen Entfeuchter. Ein Nachteil allerdings ist, dass sie nur langsam arbeiten. Wenn also schnell Feuchtigkeit reduziert werden soll, sind eher strombetriebene Raumentfeuchtungsgeräte zu bevorzugen. Das Trocknungsmittel wird beim Entfeuchtungsprozess allerdings aufgebraucht. Also muss es nach einiger Zeit wieder nachgekauft und nachgefüllt werden. Was zusätzliche Kosten verursacht. Es muss aber auch erwähnt werden, dass stromlose Entfeuchter die billigsten Entfeuchter sind, die gekauft werden können.

Hier sind die Unterschiede noch einmal zusammengefasst:

  • benötigen keinen Strom
  • sind billig
  • müssen nachgefüllt werden
  • nicht sehr effizient und auch nicht schnell
Raumentfeuchtungsgerät – Fazit

Wenn Sie unter Feuchtigkeitsbedingten Problemen leiden, sollten Sie die Anschaffung eines Raumentfeuchtungsgerät oder vielleicht sogar mehrere Raumentfeuchtungsgeräte in Betracht ziehen. Denn die Raumentfeuchtungsgeräte entziehen dem Raum die überschüssige Feuchtigkeit und senken so das Risiko auf Schimmelbildung stark ab.

Ein Raumentfeuchtungsgerät entfernt die Feuchtigkeit aus dem Raum indem es das Wasser in seinem Innerem kondensieren lässt und es in einen Wassertank speist. Aus diesem Wassertank kann dann das kondensierte Wasser entsorgt werden. Die Häufigkeit des Entsorgens des Wassers ist von der Raumluftfeuchtigkeit und der Wassertankgröße abhängig. Vor allem in den Anfangsphasen des Entfeuchtens ist es häufiger notwendig den Tank zu entleeren. Das Raumentfeuchtungsgerät funktioniert im Grunde wie ein Kühlschrank. Ein Kompressor verringert die Temperatur einer Platte, an der dann das Wasser aus der Luft kondensieren kann. Damit benötigt das Raumentfeuchtungsgerät einen Kompressor und einen Ventilator um die Luft zu entfeuchten.

Um die Raumentfeuchtungsgeräte miteinander vergleichen zu können, sollten Sie auf fünf Punkte achten: die maximale Raumgröße, die Entfeuchtungsleistung, das Volumen des Wassertanks, den Stromverbrauch und das Betriebsgeräusch.

Je nach geplanter Anwendung gibt es ein ideales Raumentfeuchtungsgerät. Bei einem Entfeuchter für den Keller ist einzig und allein die Leistung wichtig. Alle anderen Eigenschaften können vernachlässigt werden. Wenn das Raumentfeuchtungsgerät in einem Wohnraum eingesetzt werden soll, sollte neben der Entfeuchtungsleistung und der passenden Raumgröße auch auf Betriebsgeräusch geachtet werden.

Denn niemand will den gemütlichen Fußballabend von einem lauten Surren und Brummen unterbrochen haben. Und wenn das Raumentfeuchtungsgerät in einem Schlafzimmer eingesetzt werden soll, ist der maximale Geräuschpegel der wichtigste Punkt für den Kauf. Denn wenn das Raumentfeuchtungsgerät zu laut ist, kann niemand mehr gut schlafen.

Jetzt zu den Luftentfeuchter Bestseller gelangen!