Home / Entfeuchtungsgerät

Entfeuchtungsgerät

EntfeuchtungsgeraetHaben auch Sie ein Problem mit immer wiederkehrendem Schimmel? Dann sind Sie nicht der Einzige! In vielen Haushalten kommt es jedes Jahr zu Schimmelbildung. Am häufigsten betroffen sind Räume, in denen sich häufig Menschen aufhalten, oder sogenannte Feuchträume. Zu den Feuchträumen zählen Bad, WC oder der Waschraum. Dort kommt es besonders leicht zu Schimmelbildung weil nach der Nutzung, z.B. einem ausgiebigen Bad, ein hoher Feuchtigkeitsanteil in der Raumluft zu finden ist. Eine hohe Feuchtigkeit ist ideal für Schimmelbildung und Schimmelwachstum. Da die Feuchträume immer wieder dieser hohen Luftfeuchtigkeit ausgesetzt sind, kann es immer wieder zu einem erneuten Wachstum kommen. Selbst wenn der Schimmel von einem Profi entfernt wurde. Es ist sehr wichtig die Luftfeuchtigkeit dauerhaft zu reduzieren, um Schimmelbildung effektiv unterbinden zu können. Dafür ist ein Entfeuchtungsgerät der richtige Helfer in der Not. Ein Entfeuchtungsgerät reduziert im Dauerbetrieb konstant die Luftfeuchtigkeit auf ein unbedenkliches Niveau und verhindert so Schimmelbildung.

Das gleiche gilt auch für muffeligen Geruch in Ihrem Keller. Dieser muffelige Geruch entsteht bei zu fechten Wänden oder Böden in Kellern in Verbindung mit einem sehr geringen Luftaustausch. Meist geht ein muffeliger Geruch und Schimmelbildung Hand in Hand. Schimmel an den Wänden und in den Ecken ist nicht nur hässlich, sondern auch extrem Gesundheitsschädlich. Deswegen muss Schimmel ausnahmslos aus jedem Raum entfernt werden, und die Bildung von weiterem Schimmel verhindert werden.

Auf was Sie bei dem Kauf eines Entfeuchtungsgerät alles achten müssen, zeigen wir Ihnen detailliert in diesem Artikel. Viel Spaß beim lesen.

Entfeuchtungsgerät – Auf was ist beim Kauf zu achten?

Vor jeder größeren Anschaffung sollten immer gründlich die Rahmenbedingungen geklärt werden. Bei einem Auto wären es Punkte wie Kilometerleistung, Alter, Benzin oder Diesel, Treibstoffverbrauch, usw. Die Anschaffung eines Entfeuchtungsgerät ist zwar nicht so eine große und bedeutende Entscheidung wie der Kauf eines Autos, aber dennoch hilft eine gründliche Vorbereitung einen Fehlkauf zu vermeiden.

Es bleibt also die Frage: Auf was muss ich bei dem Kauf eines Entfeuchtungsgerät achten? Wir haben die Antwort auf diese Frage in diesem Artikel zusammengefasst. Es wird nacheinander auf alle wichtigen Punkte eingegangen.

Jetzt zu den Luftentfeuchter Bestseller gelangen!

  1. Die erste Frage die Sie sich stellen sollten, ist: Wie groß ist der zu entfeuchtenden Raum? Die Größe des Raums, der entfeuchtet werden soll, ist der entscheidende Punkt wenn es zur Entfeuchtungsleistung kommt. Je größer der Raum, desto höher muss die Leistung des Ventilators sein, der im Entfeuchtungsgerät verbaut ist. Das ist notwendig um die gesamte Raumluft umwälzen zu können. Nur dann kann die Raumluft richtig entfeuchtet werden. Wenn die Leistung des Ventilators zu gering ist, wird die Raumluft nicht richtig umgewälzt. Das kann dazu führen, dass der Raum nicht ausreichend entfeuchtet werden kann.
  2. Nachdem die erste Frage noch leicht zu beantworten war, ist die zweite schon etwas komplizierter. Die Entfeuchtungsleistung des Entfeuchtungsgerät gibt an wie viel Feuchtigkeit innerhalb eines Tage aus der Raumluft entfernt werden kann. Die hier angegebenen Werte gelten für ideale Bedingungen. Das heißt wenn bei einem Gerät 24 l pro Tag angegeben ist, kann das Gerät bis zu 24 l in 24 Stunden bei einer Temperatur von 35 °C und mindestens 90% relative Feuchtigkeit aus der Luft entfernen. Wenn das Entfeuchtungsgerät bei geringeren Temperaturen betrieben wird, verringert sich diese Entfeuchtungsleistung. Bei sehr feuchten Räumen sollten Entfeuchtungsgerät mit sehr hohen Entfeuchtungsleistungen eingesetzt werden.
  3. Die Frage nach der Größe des Wassertanks des Entfeuchtungsgeräts stellt sich nicht direkt, dennoch sollte diese nicht vernachlässigt werden. Wenn ein Entfeuchtungsgerät im Dauerbetrieb läuft und dabei auch noch viel Feuchtigkeit aus der Luft entfernt wird, können kleinere Wassertanks schnell voll sein. Falls das Entfeuchtungsgerät über eine Wasserstandsanzeiger verfügt schaltet es sich in der Regel vor einem Überlaufen ab, falls nicht kann das Gerät bei einem vollen Wassertank überlaufen. Die meisten Geräte verfügen zusätzlich zum Wassertank über einen Schlauchanschluss, um eine konstante Entwässerung zu ermöglichen. Die Größe des Wassertanks ist zwar kein primäres Entscheidungskriterium, sollte aber trotzdem nicht vernachlässigt werden.
  4. Ein entscheidender Punkt ist unsere vierte Frage: Wo soll das Entfeuchtungsgerät aufgestellt werden? Denn jedes Entfeuchtungsgerät erzeugt im Betrieb eine gewisse Geräuschbelastung. Diese ist ausschlaggebend darüber ob das Gerät bedenkenlos in allen Räumen aufgestellt werden kann. Für Schlafzimmer oder Wohnzimmer sollte ein besonders leises Entfeuchtungsgerät gewählt werden, da es für eine dauerhafte Entfeuchtung immer laufen sollte und es bei einer zu hohen Geräuschbelastung einfach lästig wird. Wenn man den Blockbuster sehr laut aufdrehen muss, oder kaum die Nacht durchschläft ist das angeschaffte Entfeuchtungsgerät definitiv ein Fehlkauf. Für ein Schlafzimmer sollte der Geräuschpegel nicht über 40 dB steigen.
  5. Der letzte Punkt in unserer Frageliste ist: Wie viel Strom verbraucht das Entfeuchtungsgerät? Der Stromverbrauch ist nicht nur im Dauerbetrieb relevant, sondern auch wenn das Entfeuchtungsgerät nur zeitweise eingesetzt wird, sollten keine zu großen Stromkosten entstehen. Die durchschnittliche Leistung von Entfeuchtungsgeräten liegt bei 330 Watt. Alle Geräte unter 300 Watt Leistung sind schon eher stromsparende Luftentfeuchter. Nach oben sind jedoch fast keine Grenzen gesetzt. Es gilt dabei immer, je mehr Stromverbrauch, desto mehr Entfeuchtungsleistung bringt das Entfeuchtungsgerät.

Noch einmal kurz zusammengefasst sind folgende fünf Punkte zu beachten:

  • Raumgröße
  • Entfeuchtungsleistung
  • Wassertankvolumen
  • Geräuschbelastung
  • Stromverbrauch

Wenn Sie diese 5 Punkte beachten, steht Ihrem erfolgreichen Kauf des Entfeuchtungsgerät nichts mehr im Weg. Dann finden Sie den richtigen Entfeuchter für Ihre Anwendung. Noch mehr Informationen zum Entfeuchtungsgerät finden Sie auch hier: https://entfeuchtungsgeraet.org/.

Entfeuchtungsgerät gebraucht kaufen?

Wie bei sehr vielen anderen Dingen in unserem Alltag verkaufen viele Menschen das von ihnen nicht mehr benötigte Entfeuchtungsgerät. Gerade nach Unwetterschäden oder Rohrbrüchen wird das Entfeuchtungsgerät nur für kurze Zeit benötigt, und da es bei solch einem Problem schnell gehen muss, kaufen viele schnell ein Entfeuchtungsgerät. Nach dem erfolgreichen Einsatz des Gerätes landet es schnell in Keller, Dachboden oder Garage, wo es langsam vor sich hin verstaubt, weil vielleicht könnte man es ja noch gebrauchen. Bald wird den meisten allerdings klar, dass das Entfeuchtungsgerät nicht mehr benötigt wird, und sie entschließen sich es zu verkaufen. Das gibt Ihnen die Möglichkeit, Ihr Entfeuchtungsgerät zu einem günstigeren Preis zu erstehen. Doch bei einem Gebrauchtkauf sollte auf ein paar Punkte acht gegeben werden. Der Entfeuchter sollte nicht zu alt sein, beziehungsweise nicht zu lange im Betrieb gewesen sein. Denn bei einem langen Betrieb können Beschädigungen des Kondensators nicht ausgeschlossen werden. Solch eine Beschädigung hätte zur Folge, dass das Kühlmittel auslaufen könnte und so das Gerät immer ineffizienter arbeitet bis hin zum totalen Funktionsausfall. Eine Beschädigung am Kondensator ist für ein Entfeuchtungsgerät gleichzusetzen mit einem Todesurteil, und ist auch nicht reparabel. Beschädigungen am Gehäuse oder Gebläse des Entfeuchters können zu einer erhöhten Lärmbelästigung während des Betriebs führen. Bei einem beschädigten Kompressor ist das Gerät im Normalfall nicht mehr zu gebrauchen. Für Bastler und Heimwerker mit handwerklichem Geschick die solche Probleme ohne weiteres beseitigen können stellt das kein Problem dar. Für den Normalnutzer ist beim Gebrauchtkauf Vorsicht geboten.

Jetzt zu den Luftentfeuchter Bestseller gelangen!

Auf jeden Fall sollten Sie sich vor dem Kauf davon überzeugen, dass das Entfeuchtungsgerät in einwandfreiem Zustand ist und anstandslos funktioniert. Wenn das nicht möglich ist, weil der gebrauchte Entfeuchter im Internet gekauft wird, sollte von einem Gebrauchtkauf Abstand genommen werden.

Wichtig: Bei einem Gebrauchtkauf sollten Sie sich immer von der einwandfreien Funktionalität des Entfeuchtungsgerät überzeugen!

Entfeuchtungsgerät – Funktionsumfang und Zusatzausstattung

Die grundsätzliche Funktionsweise jedes Entfeuchtungsgerät jedes Herstellers ist gleich. Es reduziert durch Kondensation die Luftfeuchtigkeit in einem Raum. Doch was macht nun den Unterschied zwischen den Geräten aus? Ganz klar der Funktionsumfang und die vorhandene Zusatzausstattung. Selbst bei Geräten mit dem gleichen Funktionsumfang kann es durch die Zusatzausstattung zu teils gravierenden Unterschieden kommen.

Eine mögliche Zusatzausstattung über die ein Entfeuchtungsgerät verfügen kann ist eine automatische Abschaltung wenn der Wassertank voll ist. Diese Abschaltung verhindert ein überlaufen des Wassertanks, was ein unbeaufsichtigtes Betrieben des Entfeuchters ermöglicht. Diese Ausstattung zählt eigentlich schon zur Standardausstattung bei einem Entfeuchtungsgerät, allerdings kann es besonders bei günstigen Geräten vorkommen dass eine automatische Abschaltung nicht vorhanden ist.

Schon etwas seltener ist eine Abtauautomatik. Durch den Einsatz des Entfeuchters bei niedrigen Temperaturen oder im Dauerbetrieb kann es vorkommen dass der Kondensator am Entfeuchtungsgerät einfriert. Das führt zu einer Beschädigung die zu einem Kühlmittelaustritt führen kann. Um das zu verhindern statten manche Hersteller ihre Entfeuchtungsgeräte mit einer Abtauautomatik aus. Diese erkennt rechtzeitig eine Vereisung und schaltet das Gerät ab, um es abtauen zu lassen. Wenn eine solche Automatik nicht vorhanden ist, muss das Entfeuchtungsgerät manuell überprüft werden, und wenn eine Vereisung zu erkennen ist abgeschaltet und nach dem Abtauen wieder eingeschaltet werden.

Das waren nur zwei Möglichkeiten für eine Zusatzausstattung. Es existiert noch eine Vielzahl mehr an möglichen Zusatzausstattungen die bei Geräten mit gleicher Leistung kaufentscheidend sein können.

Entfeuchtungsgerät – Fazit

Es ist auch bei dem Kauf eines Entfeuchters wichtig, vorher zu wissen wofür genau es eingesetzt werden soll. Je nach Anwendungsbereich verändert sich das Anforderungsprofil des Entfeuchters. Erst wenn man sich vollkommen im Klaren darüber ist, kann man das ideale Entfeuchtungsgerät anschaffen, ohne einen Fehlkauf zu riskieren.

Zum Abschluss möchten wir noch einmal alle wichtigen Punkte zusammenfassen. Vor einem Kauf eines Entfeuchtungsgerät sollten folgende Punkte gründlich durchdacht werden:

  • die maximale Raumgröße
  • die verfügbare Entfeuchtungsleistung (Achtung es sind immer Idealwerte angegeben)
  • das vorhandene Wassertankvolumen/ verfügbarer Schlauchanschluss
  • die maximale Geräuschbelastung bei vollem Betrieb
  • der maximale Stromverbrauch
  • die verfügbare Zusatzausstattung
  • Gebraucht kaufen?
Wenn Sie all diese Punkte berücksichtigen, steht einem erfolgreichen Entfeuchtungsgerät – Einkauf nichts mehr im Weg. Dann erwerben Sie das Gerät, das perfekt auf Ihre Bedürfnisse zugeschnitten ist und all Ihre Anforderungen erfüllt.

Jetzt zu den Luftentfeuchter Bestseller gelangen!